Chorheader

Wegen Corona-Virus:

Verschiebung unseres Jubiläumskonzertes!

... voraussichtlich auf 2021. Newsletter verschicken wir rechtzeitig im Laufe dieses Jahres.
Wenn du dich noch für unseren Newsletter anmelden möchtest, kommst du mit einem Klick links auf die Schaltfläche "Newsletter" weiter.

Trotz widriger Zeiten für Chöre:

Wir machen weiter!

Seit 7. Aug. proben wir wieder: Wenn's geht, im Freien in Eimsbütteler Parkanlagen und dann bis vorerst Mitte Oktober gar unter dem Dach einer Fußballtribüne im Sportpark Stellingen.


Herzlich Willkommen

beim Chor Hamburger GewerkschafterInnen

Der Chor Hamburger Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter e.V. ist ein politisch links orientierter, gemischter Chor mit zurzeit ca. 50 Mitgliedern. Gegründet 1979, um Lieder aus der Tradition der Arbeiterbewegung neu zu beleben, gibt es inzwischen kaum ein Thema des aktuellen politischen Zeitgeschehens, zu dem der Chor nicht Stellung bezieht. Das spiegelt sich wider in unserem umfangreichen Repertoire, u. a. zu den Themen Frieden, Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und Antifaschismus. Dabei ist es unser Anspruch, die musikalische Erarbeitung der Stücke mit ihrer inhaltlichen Diskussion zu verbinden. Dort, wo sich Leute politisch auseinandersetzen, treten wir gern auf.

Gemeinsam singen wir lauter!

Ein Chor wird 40 - Ein Blick zurück von M. Abraham
... weiterlesen in unserer Rubrik Geschichte oder Download hier.


 

Chor der Woche (Deutschlandfunk Kultur 13.09.2018)
Klicke auf das Foto und hör dir das Radio-Feature an.

 

Das Singen von Liedern der deutschen Arbeiterbewegung wurde 2014 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Dieses Verzeichnis wird unter Beteiligung der Deutschen UNESCO-Kommission im Rahmen der nationalen Umsetzung eines entsprechenden UNESCO-Übereinkommens erstellt. Klick auf das Logo für mehr Infos.